Gebäudeaussteifung Holzrahmenbau

Nachweis von Holzrahmenbau Wänden inklusive Lastermittlung

Die Aussteifung von Gebäuden im Holzbau hat einen so wichtigen Stellenwert, dass wir hierfür ein eigenes Modul Dietrich’s DC-Statik Gebäudeaussteifung geschaffen haben, welches auf den modernsten Berechnungsverfahren basiert.

Unsere Gebäudeaussteifung liefert Ihnen wesentlich wirtschaftlichere Ergebnisse als die Berechnung nach Eurocode (EC).

Wände werden komplett mit allen Öffnungen, Plattenstößen und Rippenunterbrechungen gerechnet. Dieser Ansatz hilft Ihnen, die Anzahl der Verankerungspunkte zu reduzieren. Die optimale Position der notwendigen Zuganker ermitteln Sie automatisch mit unserer Software.

Windlasten nach EC und NTC werden auf eine beliebige Gebäudeform aufgebracht und Auflasten (Eigengewichte, Verkehrslasten und Schneelasten) bei der Berechnung berücksichtigt.

Möchten Sie die Verbindungsmittelanzahl (Nägel, Klammern) reduzieren, ist das zusätzliche Optimierungsmodul genau das Richtige für Sie.

Die Aussteifungsberechnung ist vollständig in die Dietrich’s CAD Software integriert. Dadurch können Sie das Gebäude als Ganzes auf einmal durchrechnen. Fertigung und Holzbaustatik arbeiten mit denselben Eingabedaten.

Ihre Vorteile mit der DC-Statik Gebäudeaussteifung

Berechnung

  • Moderne, innovative Rechenverfahren, die über die Normverfahren hinausgehen
  • Genauer Nachweis der CAD Konstruktion
  • Berücksichtigung von Öffnungen und nicht unterstützten Plattenrändern
  • Reduzierung und optimierte Positionierung der Wandverankerungen
  • Ergebniskontrolle am Bildschirm und Dokumentation in Plänen
  • Ausführliche und nachvollziehbare Nachweisdokumente
  • Berechnung nach aktuellen Normen: Eurocode 5 mit NA DE/AT/FR, SIA 265, NTC
  • Bemessung des Gesamtgebäudes oder von Einzelwänden
  • Umfangreicher Bauteilkatalog mit Materialien (Bauholz, Platten, Nägel, Klammern)

Lastermittlung

  • Automatische Windlastermittlung für unterschiedlichste Gebäudeformen
  • Berücksichtigung von Stockwerksversprüngen und Anbauten
  • Ermittlung der Wandlasten in Abhängigkeit der Wandsteifigkeiten

Optimierung

  • Optimierung der Verbindungsmittelanzahl, Maschinenbelegungs- und Bearbeitungszeiten
  • Verschiedene Optimierungsstrategien für optimale Ergebnisse

 

 

Modul: Gebäudeaussteifung Holzrahmenbau

Als Dietrich’s Anwender haben Sie das Gebäude bereits schon in 3D konstruiert. Die Aussteifungsberechnung geschieht dann „auf Knopfdruck“.

Kein Dietrich’s Anwender? Kein Problem! Ihnen stehen leicht zu bedienende Eingabeoptionen für das Gebäudemodell zur Verfügung.

Für Alle: Windlastbereiche werden automatisch erzeugt, egal wie Ihr Gebäude aussieht. Schräge Wände, Versprünge und Anbauten sind mit unserem Modul kein Problem. Die Gesamtlasten werden abhängig der Federsteifigkeiten auf die einzelnen Wände verteilt.

Durch unser innovatives Rechenverfahren, basierend auf den neuesten Veröffentlichungen von Prof. Dr. Colling, Prof. Dr. Kessel und Dr. Hall, berechnet die Software den rechtwinkligen Schubfluss. Beispielsweise können so Öffnungen und nicht unterstützte Plattenstöße bemessen werden. Auch weitere Einschränkungen nach Norm sind damit hinfällig.

Abtriebslasten können entweder pauschal berücksichtigt werden oder Sie ermitteln diese durch die Eingabe von Auflasten genau.

Neben der Analyse des Gesamtgebäudes können Sie Holzrahmenbauwände auch einzeln nachweisen, wenn die Kopflasten bekannt sind.

Nach der Berechnung bekommen Sie die maßgebenden Ergebnisse übersichtlich angezeigt. Verständliche Hinweise helfen Ihnen, Schwachstellen der Konstruktion schnell zu identifizieren. Am Bildschirm kontrollieren Sie alle Ergebnisse direkt in der Konstruktion und dokumentieren Anmerkungen in den detaillierten Plänen.

Ein prüffähiges Nachweisdokument mit sämtlichen Gebäude- und Berechnungsinformationen können Sie in allen gängigen Office-Formaten ausgeben.

Empfohlen für Hersteller von Holzrahmenbau­häusern, Statiker, Ingenieure und Holzbau-Planer, Fertighaushersteller

Modul: Gebäudeaussteifung Holzrahmenbau Optimierung

Aufbauend auf dem Modul Gebäudeaussteifung Holzrahmenbau bietet das Erweiterungsmodul „Optimierung“ unterschiedliche mathematische Strategien, um eine wirtschaftliche Konstruktion zu bekommen. Verbindungsmittelabstände werden so ausgerechnet, dass Ihre Wand optimal ausgenutzt ist. Sie kommen mit weniger Verbindungsmitteln aus und sparen dadurch Material und Produktionszeiten. Unterschiedliche Wandbereiche können mit unterschiedlichen Abständen genagelt werden. Diese angepassten Abstände können Sie direkt an die Nagelbrücke übergeben.

Mit unseren Optimierungsstrategien passen wir die Gebäudeaussteifung an Ihre betrieblichen Erfordernisse an. So können beispielsweise schwache Wände „herausoptimiert“ werden. Die Lasten verteilen sich dann auf die verbleibenden starken Wände.

Empfohlen für Fertighaushersteller und Holzhaus­bauer ab 10 Häusern pro Jahr

Mehr Infos oder direkt ein Angebot?

Natürlich senden wir Ihnen gerne mehr Infos oder ein konkretes Angebot zu.