Zangenanschlüsse ...mit einer Vielzahl von Verbinundungsmitteln

Zangenanschlüsse

Mit Hilfe des T-Anschlusses können Zangen mit unterschiedlichen stiftförmigen Verbindungsmitteln mit einem Rechteckquerschnitt verbunden werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob das ankommende oder das durchgehende Bauteil als Zange ausgebildet ist.

  • Stabdübel
  • Bolzen
  • Passbolzen
  • Gewindestangen
  • Dübel besonderer Bauart
  • Nägel

Im Zangenanschluss stehen Bolzen, Passbolzen und Gewindestangen zur Verfügung. Diese Verbindungsmittel können wahlweise mit Dübel besonderer Bauart ergänzt werden. Auch Stabdübel sind wählbar. Um eine Lagesicherung zu erreichen, können Stabdübel mit Passbolzen kombiniert werden. Das Versetzen von Verbindungsmitteln ist natürlich möglich, wirkt sich aber nach aktueller Normung nur bei Nägeln aus.